Lodge Dutch Oven 5,7 lt L-12CO3BS

Art. Nr. 996660
Lodge Dutch Oven 5,7 lt L-12CO3BS
Lieferung 1 - 3 Werktage
Bis 12:00 Uhr bestellen und Ihr Artikel geht am selben Tag in den Versand.
Lieferung: frei Haus nach Österreich und Deutschland (ab € 60 Bestellwert)
 
EUR 159,00
Stück

Produktbeschreibung


LODGE Cast Iron Cookware
DAS ORIGINAL - nach anspruchsvollen Gesichtspunkten hergestellt!
Eine der vorzüglichsten Eigenschaft ist die gleichmäßige Wärmeleitung bis in den Rand und den Deckel.
LODGE America's Original Cookware hält was es verspricht. Ein Leben lang!!!
Die Gussprodukte sind bereits eingebrannt und eingeölt - also sofort gebrauchsfähig.

Der Gusseisen Camping Topf aus dem Hause Lodge Logic im Überblick:

  • Hochwertiges Produkt aus dem Hause Lodge Logic
  • Aus Gusseisen
  • Mit Deckel
  • Mit 3 Füßen
  • Maße: 5,7 lt / 30,5 cm Durchmesser 9,5 cm tief, 9 kg Gewicht

Der Gusseisen Camping Topf aus dem Hause Lodge Logic ist je nach Bedarf in 4 verschiedenen Größen erhältlich: 4,6 Liter, 5,7 Liter, 7,6 Liter und 9,5 Liter. Hier ist kein Einbrennen mehr nötig, der Topf ist sofort gebrauchsfertig. Der Topf verfügt über 3 Füße zum Kochen in offenem Feuer. Gusseisen hat den Vorteil der sehr hohen Wärmeleitfähigkeit und eignet sich sehr gut zum scharfen Anbraten. 

Die Töpfe könen übereinander gestellt werden.
Der Deckel ist auch umgedreht als Pfanne verwendbar!

_____________________________________________________________________________________________________________________

Ein Dutch-Oven ist ein dickwandiger Kochtopf aus Gusseisen mit einem eng sitzenden Deckel. In Australien nennt man ihn "Camp oven", "Cocotte" in Frankreich "casserole dish" in England, in Südafrika "Potje" und in den baltischen Ländern "Sac".

Schon im 16. Jahrhundert war die holländische Gusseisenproduktion weiter fortgeschritten als die Englische. Die Holländer verwendeten trockenen Sand beim Schmelzen, um dem Töpfen eine glattere Oberfläche zu verpassen. Deshalb wurden auch sehr viele Gusseisenwaren nach England importiert. Im Jahr 1704 entschied sich ein Engländer namens Abraham Darby dazu, nach Holland zu gehen, um dieses Produktionsverfahren zu adaptieren. Als er vier Jahre später wieder in England war, ließ er sich ein Herstellungsverfahren ähnlich dem der Holländer patentieren und begann damit, Gusseisen für die Briten und ihre amerikanischen Kolonien zu produzieren. Da sich seine Ideen auf die holländische Herstellungsweise bezog, nannte man die Kochtöpfe von da an Dutch Oven.

Stück
0
Markengriller

Lodge Dutch Oven 5,7 lt L-12CO3BS

Art. Nr. 996660
Lodge Dutch Oven 5,7 lt L-12CO3BS
Lieferung 1 - 3 Werktage
 
EUR 159,00
Stück

Produktbeschreibung


LODGE Cast Iron Cookware
DAS ORIGINAL - nach anspruchsvollen Gesichtspunkten hergestellt!
Eine der vorzüglichsten Eigenschaft ist die gleichmäßige Wärmeleitung bis in den Rand und den Deckel.
LODGE America's Original Cookware hält was es verspricht. Ein Leben lang!!!
Die Gussprodukte sind bereits eingebrannt und eingeölt - also sofort gebrauchsfähig.

Der Gusseisen Camping Topf aus dem Hause Lodge Logic im Überblick:

  • Hochwertiges Produkt aus dem Hause Lodge Logic
  • Aus Gusseisen
  • Mit Deckel
  • Mit 3 Füßen
  • Maße: 5,7 lt / 30,5 cm Durchmesser 9,5 cm tief, 9 kg Gewicht

Der Gusseisen Camping Topf aus dem Hause Lodge Logic ist je nach Bedarf in 4 verschiedenen Größen erhältlich: 4,6 Liter, 5,7 Liter, 7,6 Liter und 9,5 Liter. Hier ist kein Einbrennen mehr nötig, der Topf ist sofort gebrauchsfertig. Der Topf verfügt über 3 Füße zum Kochen in offenem Feuer. Gusseisen hat den Vorteil der sehr hohen Wärmeleitfähigkeit und eignet sich sehr gut zum scharfen Anbraten. 

Die Töpfe könen übereinander gestellt werden.
Der Deckel ist auch umgedreht als Pfanne verwendbar!

_____________________________________________________________________________________________________________________

Ein Dutch-Oven ist ein dickwandiger Kochtopf aus Gusseisen mit einem eng sitzenden Deckel. In Australien nennt man ihn "Camp oven", "Cocotte" in Frankreich "casserole dish" in England, in Südafrika "Potje" und in den baltischen Ländern "Sac".

Schon im 16. Jahrhundert war die holländische Gusseisenproduktion weiter fortgeschritten als die Englische. Die Holländer verwendeten trockenen Sand beim Schmelzen, um dem Töpfen eine glattere Oberfläche zu verpassen. Deshalb wurden auch sehr viele Gusseisenwaren nach England importiert. Im Jahr 1704 entschied sich ein Engländer namens Abraham Darby dazu, nach Holland zu gehen, um dieses Produktionsverfahren zu adaptieren. Als er vier Jahre später wieder in England war, ließ er sich ein Herstellungsverfahren ähnlich dem der Holländer patentieren und begann damit, Gusseisen für die Briten und ihre amerikanischen Kolonien zu produzieren. Da sich seine Ideen auf die holländische Herstellungsweise bezog, nannte man die Kochtöpfe von da an Dutch Oven.

Stück